Abgeordneter Baumgartner, Joseph

Prof. Dr. Joseph Baumgartner, BP (Bayernpartei)

Dipl.-Volkswirt, Staatsminister a.D.

Stimmkreis Aichach, Dachau

geboren 16.11.1904
in Sulzemoos
gestorben 21.01.1964
in München
Familienstand keine Angabe
Konfession keine Angabe

Mitglied des Landtags:
16.12.1946 bis 06.12.1962

B a u m g a r t n e r , Joseph Prof.Dr.
(1904 - 1964)
Sulzemoos


Diplomprüfung für Volkswirte 1928. Doktor der Staatswissenschaften 1929. Volontär beim Obb.Christlichen Bauernverein. Er geht durch die Schule der bekannnten Bauernführer Dr. Heim und Dr. Schlittenbauer. Als stellvertr. Generalsekretär der Bauernvereine vor 1933 rege Tätigkeit in Versammlungen und literarischen Werken gegen den Nationalsozialismus. Von 1933/45 in der Privatwirtschaft tätig. Zuletzt Filialdirektor für Steiermark und Kärnten beim Allianzkonzern in Graz. Vier Jahre zur Wehrmacht eingezogen. 1945 Mitbegründer der CSU und des Bayer. Bauern-
verbandes. Vom Okt. 1945 bis Jan. 1948 Landwirtschaftsminister. Übernimmt Lehrstuhl für Landwirtschaft in Weihenstephan. Ab Jan. 1948 Mitglied der Bayernpartei; seit Juni 1948 Landesvorsitzender der Bayernpartei; von Sept. 1949 bis Dez. 1950 Abgeordneter des Deutschen Bundestages; seit 25.11.1949 Präsidialmitglied des Bayer.Bauernverbandes; seit 24.07.1950 Honorarprofessor für Agrarpolitik an der landwirtschaftlichen Hochschule in Weihenstephan. Von Dez. 1954 bis Okt. 1957 Bayer. Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und stellvertr. Ministerpräsident. Seit 1946 Mitglied des Bayer. Landtags. Abgeordneter des Wahlkreises Niederbayern,
.

(Die Biografie beruht auf eigenen Angaben des ehemaligen Mitglieds des Landtags. Stand: Zeitpunkt des Ausscheidens aus dem Landtag.)

Seitenanfang